Totales Urteil?!

Der liebe Herr Vermes hat ja doch nun für viel Aufruhe in der Literaturwelt gesorgt mit seinem Buch „Er ist wieder da“. Doch kann man ihm das vergönnen?

Eichborn Verlag: Hardcover – 19,33 € Taschenbuch – 9,99 €

 

Ich denke schon.

Im Allgemeinen lässt sich über das Buch sagen, dass alleine schon seine Grundidee, Hitler wieder zum Leben zu erwecken, grandios bzw. extrem mutig ist.

Da dieses Thema heutzutage gerne so empfindlich, wie möglich behandelt wird, finde ich, Timur Vermes Art und Weise alles grobmotorisch darzustellen, geradezu erfrischend.

Auch wenn man hier und da an einigen Stellen zusammenzuckt und sich insgeheim fremd schämt, weil man über jene Stellen lacht – die doch einen sehr extrem schwarzen Humor aufweisen – muss ich ihm beistehen und eindeutig klarstellen, dass er doch eigentlich nur das wiedergibt, was viele in Wahrheit denken und sich nicht trauen auszusprechen, da große Gefahr besteht den Nazistempel aufgedrückt zu bekommen.

Dies soll aber nicht Gegenstand meines Posts sein.

Für jeden den dieses Buch interessiert, sei noch im Groben und Ganzen mitzuteilen:

  • Es ist aus der Sicht Hitlers geschrieben, also nicht immer das am leichteste Deutsch ( ich persönlich musste mich an manchen Stellen echt bemühen mich zu konzentrieren ).
  • Er bezieht sehr viel auf die NS-Zeit, also wäre es schon von Vorteil einige Vorkenntnisse zu diesem Thema zu haben ( ich musste bei vielen Formulierungen erst einmal nachschauen, was sie heißen bzw. waren mir einige Sätze völlig unklar ).
  • Man muss schon eine Menge Schwarzen Humor vertragen können, wenn man dieses Buch liest.
  • Man sollte genug ironischen Geist besitzen, um nicht alles davon ernst zu nehmen ..

.. denn im Grunde genommen soll dieses Buch eine Satire sein, die beweist wie leicht sich doch auch noch unsere heutige Gesellschaft manipulieren lässt. Und welche Figur hätte da wohl besser gepasst, als derjenige, der schon einmal für das Unheil in Deutschland verantwortlich war?

Meine Meinung in 3 Worten: Ironisch, erfrischend und doch irgendwie „der alte Brei“.

PS: Am schönsten war dann doch das Ende des Buches, auch wenn ich mich bis dahin gequält habe ( fast ein geschlagener Monat für ein Buch – Oh mein Gott! ), aber es hat sich gelohnt!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchfetisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s